Ayurveda-Medizin

„Die Mysterien der Natur liegen nicht im Komplizierten verborgen, sondern in der Erkenntnis der Einfachheit des Lebens“
Zitat aus der „Caraka Samhita“

Ziel der Ayurveda-Medizin ist es, die Gesundheit des Menschen zu erhalten und zu stärken, sowie den inneren und äußeren Heilungsprozess des/der Erkrankten zu unterstützen.

Die Behandlung setzt an der Ursache an, nicht nur an den Symptomen. Die Funktionen der Organsysteme werden dabei individuell unterstützt.

Sie können mich jederzeit in allen gesundheitlichen Fragen konsultieren, von der Gesundheitsprophylaxe über einfache Störungen bis hin zu schwerwiegenden Erkrankungen.

Acht Zweige der Ayurveda-Medizin lassen sich unterscheiden:

Die Diagnostik

Asthavidh pariksha, die achtfache Untersuchung erfolgt durch: Puls, Zunge, Stuhl, Urin, Stimme, Haut, Körperbau mit Antlitz und Augen.

Zusätzlich werden mit einbezogen:

Man unterscheidet im Ayurveda 6 Krankheitsstadien.

Vor Ausbruch einer Krankheit können durch die Diagnostik unspezifische Vorsymptome wahrgenommen werden, die dann durch einfache Ernährungsumstellung, Lebensführung, Heilpflanzen, Massagen, Yoga u.a. einfach zu behandeln sind.

Bei chronischen Erkrankungen inkl. Autoimmunerkrankungen versucht man der Störung den Nährboden zu entziehen, indem man durch oben beschriebene Maßnahmen und vor allem durch Panca Karma-Reinigungs- und Entgiftungstherapien ein gesundes Körpermilieu wiederherstellt.

Ayurveda behandelt viele Erkrankungen sehr erfolgreich, wie z.B.

Sinnvoll ist es sicher auch, die Ayurveda-Medizin als Gesundheitsprophylaxe zu nutzen, um den Ausbruch von Krankheiten und Störungen zu verhindern.

Das Positive dabei ist, dass es bei der ayurvedischen Behandlung keine unerwünschten organschädigenden Nebenwirkungen gibt.

Der individuelle Therapieplan beinhaltet:

Preis: 140,- Euro
beinhaltet die Erstkonsultation inkl. Besprechung des Therapieplanes.
Die Erstkonsultation ist die optimale Basis für alle weiteren Besuche bei gesundheitlichen Problemen.