Kinderwunsch

Im Ayurveda befasst sich ein ganzer Medizinzweig mit der Zeugung gesunder Kinder bzw. mit der Lehre der Aphrodisiaka (Vajikarana).

Um den Kindern optimales Erbgut mit auf den Weg zu geben nehmen sich viele Paare oder auch nur einer von beiden die Zeit, um vor der Zeugung den Körper mittels einer Panca Karma-Kur zu reinigen und zu entgiften, was sich immer positiv auf die Qualität von Samen und Eizelle auswirkt. Davon profitiert natürlich auch die Urgesundheit der Kinder.

Oft gibt es Störungen bei der Zeugungsfähigkeit, die den Mann, die Frau oder auch beide betreffen. Hier hat der Ayurveda vielfältige Möglichkeiten, die Zeugungsfähigkeit zu verbessern.

Immer wieder reichen kleine Umstellungen in der Ernährung, dem Lebensstil, der Abstinenz von Alkohol, Nikotin oder anderer Drogen um zur Verbesserung der Fruchtbarkeit beizutragen.

Oftmals ist es auch sinnvoll, eine Panca Karma-Reinigungskur durchzuführen um das wertvolle Shukra Dhatu, sprich Samen und Eizelle, zu verbessern, sowie die Körperkanäle durchgängiger zu machen.

Eine meiner ersten Patientinnen kam nach vier Fehlgeburten zu mir in die Praxis. Sie sagte, dass schulmedizinisch alles in Ordnung sei, sie solle weiter probieren. Nach so viel innerem Leid wollte Sie einen neuen Weg gehen und kam damals zu mir in die Praxis.

In Folge einer Ernährungsumstellung, Heilpflanzentherapie, Yoga, Meditation und einer Panca Karma-Kur ist Sie sehr schnell wieder schwanger geworden und freut sich heute über ihre zwölfjährige Tochter.

Das war eines von vielen „Wundern“ für mich, die mir immer wieder Ansporn und Mut geben, mit diesem wundervollen Heilsystem weiter zu arbeiten.

Viele Paare kommen zu mir wegen eines Kinderwunsches in die Praxis, viele auch, nachdem andere schulmedizinische Bemühungen erfolglos geblieben sind.

Insgesamt kann man gute ayurvedische Erfolge bei einem bisher unerfüllten Kinderwunsch beobachten. Dabei kommt es natürlich auch auf die Ursache der Kinderlosigkeit an.

Bei manifesten Organschädigungen kann auch Ayurveda nicht zaubern, während Fruchtbarkeitsstörungen, Erektionsstörungen und/oder psychische Ursachen, Komplikationen nach Eierstockentzündung etc. durch die Ayurveda-Medizin gut behandelt werden können.

Je älter eine Frau oder der Mann bei der Schwangerschaft ist, desto eher kann es zu Störungen bei der Zeugung oder in der Schwangerschaft kommen. Ursache sind eben die schädlichen Einwirkungen des "Alterungsprozesses".

Durch die körperlich-geistige Reinigung (Panca Karma), anschließende Gewebe verjüngende Maßnahmen (Rasayana) und Substanzen zur Verbesserung der Qualität der Fortpflanzugszellen (Vajikarana) werden die Voraussetzungen für die Zeugung und für ein gesundes Kind grundsätzlich, aber auch im fortgeschrittenen Alter, entscheidend verbessert. Unser Nachwuchs ist jetzt ein gutes halbes Jahr alt und auch wir haben die Schwangerschaft mit einer Pancha Karma Kur im Vorfeld unterstützt. Es ist ein unbeschreibliches Glück Eltern zu sein.

Nicht immer ist eine sehr zeitaufwändige Panca Karma-Kur erforderlich. Oft helfen ganz einfache Maßnahmen, in Bezug auf die Ernährung, Lebensgewohnheiten, Heilkräuter u.a., um vielleicht doch noch schwanger zu werden.

Zum Thema Kinderwunsch habe ich außerdem in der Deutschen Heilpraktiker-Zeitschrift (DHZ) einen Artikel veröffentlicht, den Sie unter folgendem Link lesen können:
Schwanger nach Reinigungskur – Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift